AGB

Beitragsseiten


11. Übertrag der vertraglichen Rechte und Pflichten

Beabsichtigt der Kunde die Übertragung seines Vertrages mit dem Anbieter auf eine andere Person, bedarf er hierfür der Zustimmung durch den Anbieter. Hierzu muss vorher ein Antrag sowohl vom bisherigen Kunden als auch vom neuen Vertragspartner vorliegen, der von beiden eigenhändig unterschrieben wurde und dem Anbieter vorgelegt wurde. Ein Fax oder eine E-mail- Übersendung ist nicht ausreichend.

Der neue Vertragspartner versichert mit seiner Unterschrift, die AGB gelesen und verstanden zu haben und ferner, das Einverständnis auf Verzicht des Widerrufsrechts. Der bisherige Kunde versichert mit seiner Unterschrift ferner, dass er dem neuen Vertragspartner die Möglichkeit zur Kenntnisnahme der AGB gegeben hat.


12. Widerrufsrecht

Beide Vertragspartner können den Vertrag innerhalb von 2 Wochen ab Zugang einer Auftragsbestätigung widerrufen. Dieses Recht erlischt sofort, wenn der Anbieter, mit ausdrücklicher kundenseitiger Zustimmung, mit der Leistungserbringung beginnt und/oder der Kunde die Leistung bereits in Anspruch nimmt. Der Widerruf erfolgt formlos, schriftlich oder per Fax mit eigenhändiger Unterschrift des jeweiligen Vertrags-partner.
Eine Angabe von Gründen für den Widerruf ist optional.


13. Gewährleistung

Leistungen aus Beratertätigkeit sind von jeglichen Gewährleistungen ausgeschlossen.

13.1 Gewährleistung - PC-Hilfe

Wird der Anbieter seitens des Kunden mit der Beschaffung von Hardware-Komponenten beauftragt, so handelt der Anbieter ausschließlich als Mittler („verlängerter Arm“) im Auftrag des Kunden. Der Anbieter bleibt von sämtlichen Gewährleistungs-, Garantie- und Schadensersatzansprüchen, hinsichtlich der beschafften Hardware, frei. Diese regelt der Kunde im Bedarfsfall mit dem jeweiligen Hardwarevertreiber.
Des Weiteren sei auf die Punkte 3.1.2 und 3.2 dieser AGB hingewiesen.

13.2 Gewährleistung - Netzwerkhilfe

Für die Beschaffung von techn. Geräten (wie z.B.: Router, Switches etc.) durch den Anbieter im Auftrag des Kunden, gilt Gleiches wie unter Punkt 13.1 dieser AGB. Für alle anderen Komponenten (wie Kabel, Netzwerkdosen etc.), sowie deren Installation, besteht eine Gewährleistungsfrist von 6 Monaten ab Leistungserbringung.
Eine weitere Kundenbetreuung kann anschließend auf Wunsch, dann zu vergünstigten Konditionen, bis zu weiteren 6 Monaten erfolgen.
Des Weiteren sei auf die Punkte 4.1.3 und 4.2.1 dieser AGB hingewiesen.

13.3 Gewährleistung - Homepage-Erstellung

Diese Dienstleistung ist frei von jeglichen Gewährleistungen.
Des Weiteren sei auf die Punkte 5.2.1 und 5.3.1 dieser AGB hingewiesen.


14. Rechnungsstellung und Zahlungsmodalitäten

Die Erstellung von Rechnungen und Zwischenrechnungen erfolgt nach §19UstG ohne Umsatz- bzw. Mehrwertsteuerausweisung. Die Bezahlung der jeweiligen Rechnung erfolgt spätestens 7 Tage nach Zustellung, ohne Abzug per Überweisung oder bar.

In Einzelfällen besteht, zur Abwendung von Mahnverfahren, die Möglichkeit der Ratenzahlung, dessen Umfang vom Anbieter festgelegt wird. Dies gilt jedoch nicht für Beträge aus Hardware-Beschaffung und Kauf technischer Geräte, welche von Vertreiber-Firmen vom Anbieter im Auftrag des Kunden erworben werden. Nach erfolgter Vorauszahlung der, durch den Kunden in Auftrag gegebenen und durch den Anbieter beschafften, Hardware und/oder technischen Geräte, erhält der Kunde die Originalrechnung des Vertreibers.

zum Seitenanfang


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung meines Web-Angebotes stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Um mehr über Cookies und deren Verwendung zu erfahren, lesen Sie bitte unter Datenschutz den Abschnitt Cookies und Widerspruch.

  Ich akzeptiere Cookies dieser Seite.